Museum Kronberger Malerkolonie

1
Hier stellen wir Ihnen, zusammengefasst, die Museen zu verschiedenen Themen in der Stadt Kronberg im Taunus vor.
  • Museum Kronberger Malerkolonie

    Seit 2001 zeigt die Stiftung Kronberger Malerkolonie in der Streitkirche Werke der Mitglieder der Kronberger Malerkolonie. Zahlreiche Sonderausstellungen beleuchten im Wechsel mit Präsentationen der stetig wachsenden Sammlung der Stiftung das künstlerische Schaffen der Koloniemaler vom Spätbiedermeier bis zur impressionistischen Freilichtmalerei.

    "Zwischen denTönen - Zeichnungen von Hanna Petermann und Fotografien von Andreas Malkmus"
    Eine Ausstellung der Stiftung Kronberger Malerkolonie in Kooperation mit der Kronberg Academy vom 6. März bis 27. April 2016

    Um die Mitte des 19. Jahrhunderts hatten Maler des Städelschen Kunstinstitutes in Frankfurt -Lehrer wie Studenten- Kronberg als idyllischen Ort in der Natur entdeckt und hier eine Malerkolonie gegründet.

    Seit 1979 setzt sich die Museumsgesellschaft Kronberg dafür ein, das mit der ehemaligen Künstlerkolonie verbundene kulturelle Erbe zu bewahren. Erste Ausstellungsräume befanden sich in der Receptur. 2001 erfolgte die Gründung der Stiftung Kronberger Malerkolonie von Stadt Kronberg im Taunus und Museumsgesellschaft Kronberg und die Anmietung der Räume in der Streitkirche, die auf 300 qm Ausstellungsfläche das Museum beherbergen. 

  • Museum Burg Kronberg
  • Museum Stadtgeschichte Kronberg
  • Fritz Best-Museum
  • BraunSammlung
 
  • Font size
  • smaller
  • normal
  • larger
Print
Kuratorin:
Dr. Ingrid Ehrhardt
06173/ 929490

Öffnungszeiten:
Mi
15 - 18 Uhr
Sa, So, Feiertags
11 - 18 Uhr

Eintritt:
Erwachsene
€ 4,-
ermäßigt
€ 3,-
Kinder (6-12 Jahre)
€ 2,-
Familien
€ 10,-
Gruppen ab 10 Pers.
€ 3,-
Öffentliche Führungen 
11:15 Uhr  Sonntag
07.12.2014, 
04.01.2015, 
08.02.2015,
weitere Führungen (auch für Schulklassen) nach Vereinbarung