ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag
08:00 - 13:00 Uhr
Dienstag
08:00 - 13:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag
13:00 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr
Samstag
10:00 - 13:00 Uhr
Stadtverwaltung Kronberg im Taunus
ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag-Freitag
08:00 - 12:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung

Unwetter verursacht heftige Schäden

In der Gemarkung Kronberg im Taunus sind durch das heftige Unwetter in der Nacht zum Dienstag, 1. August 2017, zahlreiche Schäden entstanden. Unzählige Bäume hielten dem Unwetter nicht stand, stürzten um oder verzeichneten Astbruch. Teilweise wurden ganze Kronen herausgerissen. Betroffen waren nahezu alle Bereiche im Stadtgebiet, in denen zum Teil größere Schäden entstanden. So stürzten Äste etwa Bäume auf Häuser und Fahrzeuge, Zäune und Gartenhütten. Teilweise wurden Stromleitungen gekappt und Dachbedeckungen (u.a. Ernst-Winterberg-Haus) beschädigt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand kamen glücklicherweise keine Personen zu Schaden.

Die Feuerwehren Kronberg und Oberhöchstadt sowie die Stadtwerke waren seit 3 Uhr morgens im Dauereinsatz Straßen. Zeitweise mussten Straßen gesperrt werden, so etwa die Hainstraße, die bis 8.30 Uhr morgens wegen umgestürzter Bäume und Astbruch nicht befahrbar war. Wie lange die Aufräumarbeiten andauern werden, kann noch nicht abgeschätzt werden, zumal der Deutsche Wetterdienst bereits vor weiteren Unwettern warnt.

Der Victoriapark, der Quellenpark Kronthal und der Stadtwald wurden ebenfalls heftig in Mitleidenschaft gezogen. Die Bevölkerung ist aufgrund der Gefährdungslage durch ggf. nicht verkehrssichere Bäume dringend dazu aufgerufen, das Betreten des Stadtwaldes sowie der städtischen Grünanlagen zu unterlassen.

Aufgrund der Vielzahl der erforderlichen Einsätze benötigen die Einsatzkräfte voraussichtlich noch mehrere Tage, um alle Schäden zu dokumentieren und die Aufräumarbeiten zu beenden.

Die Stadt bittet die Bürgerinnen und Bürger bei der Schadenaufnahme um Unterstützung. Sie mögen all jene Schäden, die vermeintlich durch städtisches Grün verursacht worden sind, sicherheitshalber selbst dokumentieren und dem Umweltreferat oder den Stadtwerken melden, und zwar per E-Mail an: oder .

Auskünfte erteilen das Bürgerbüro und die Stadtwerke unter Telefon (06173) 7030 (Bürgerbüro) und (06173) 703 3100 (Stadtwerke). 

Über das komplette Schadensausmaß und die Schadenshöhe können zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden.

Kronbergs Erster Stadtrat Robert Siedler verschaffte sich im Laufe des Dienstagvormittag und in Vertretung von Bürgermeister Klaus Temmen einen Überblick über die Lage. „Mein ganz besonderer Dank gilt allen Einsatzkräften“, so Siedler.  

Das Foto zeigt herabgestürzte Äste, wie hier in der Katharinenstraße.



Der Magistrat der Stadt Kronberg im Taunus

Robert Siedler                                    

Erster Stadtrat

 
  • Schriftgröße
  • Kleiner
  • Normal
  • Größer
Drucken