Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten 


(Sachstand: 11.09.2020, 11.30 Uhr)

Aktuelle Information der Stadt Kronberg im Taunus im Zuge der Entwicklungen um COVID-19:

Auf Grund der aktuell bundes- und auch hessenweit weiter steigenden Infektionszahlen (mit dem COVID19-Virus das RKI meldete am 11.12.2020 über 30.000 Neuinfektionen) und vor dem Hintergrund der aktuellen Empfehlungen der Leopoldina nach einem harten Lockdown und die dringende Aufforderung der Bundes- und Landesregierung, Kontakte auf das absolute Minimum zu reduzieren, appelliert auch die Stadt Kronberg im Taunus an die Bürgerinnen und Bürger, ihre Kontakte auf das absolut Nötigste zu begrenzen.

Bürgermeister Klaus Temmen: „Ich bitte darum, die bestehenden Abstands- und Hygienemaßnamen unbedingt zu beachten, auch bei erforderlichen Erledigungen, wie etwa Einkäufen in der Innenstadt, auch im Rahmen des Kronberger Advent.  

Die Stadt Kronberg im Taunus weist insbesondere nochmals darauf hin, dass die aktuell gültige Corona-Verordnung für die Gastronomie ausschließlich eine Abholung oder Lieferung mitnahmefähiger Speisen und Getränke zulässt. Temmen: „Der Verzehr und Genuss von Speisen und Getränken am Ort der Leistungsstätte oder auch an den Ausgaben von Hütten ist verboten, auch in der Nähe dieser. Bei allem Verständnis für den Wunsch nach Begegnungen in gemütlicher Atmosphäre appelliere ich an unsere Bürgerinnen und Bürgerinnen vernünftig und besonnen zu handeln.“

Die städtische Ordnungsbehörde hat deswegen auch am 09.12.2020 die Teilnehmer am „Kronberger Advent“ nochmals auf die besondere Wichtigkeit zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln hingewiesen und hat dabei auch die Bitte an die Gastronomen gerichtet, darüber nachzudenken auf den Verkauf alkoholischer Getränken freiwillig zu verzichten, da dies zur Ansammlung von Menschen führen kann, die es zu vermeiden gilt.

„Wenn sich alle an die Vorgaben und Regeln halten, dann steht einem besinnlichen und erfolgreichen Kronberger Advent nichts im Wege“, so der Bürgermeister.

Kronberg im Taunus, den 11.12.2020