Weitere Lockerungsmaßnahmen 


Aktuelle Information der Stadt Kronberg im Taunus im Zuge der Entwicklungen um COVID-19 (Sachstand: 10.06.2020, 19.00 Uhr):

Kontaktregeln

Ab Donnerstag, 11.06.2020, dürfen sich in der Öffentlichkeit 10 Personen treffen, unabhängig davon, aus welchem Haushalt sie stammen. Für Treffen im privaten Raum entfällt die Personenbeschränkung. Hier wird jedoch das Einhalten eines Mindestabstandes empfohlen.

In Gaststätten dürfen nun, unabhängig vom Hausstand, bis zu 10 Personen an einem Tisch sitzen. Zu benachbarten Tischen beziehungsweise Gruppen gilt weiterhin der Mindestabstand von 1,5 Metern. Auch die Kontaktdaten der Gäste sind weiterhin durch die Gastronomen zu sammeln und für vier Wochen aufzubewahren. 

Mund-Nasen-Bedeckung

Weil die Reisewarnung des Bundes für EU-Länder ab dem 15.06.2020 nicht mehr gilt, weitet das Land die Maskenpflicht in Hessen auf Flughäfen und Bahnhofsgebäude aus. Bislang mussten Reisende nur in den Bahnen und Bussen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ab 11.06.2020 gilt dies nun auch für den Weg zum Gleis oder Gate.

Schwimmbäder und Saunen

Ab 15.06.2020 dürfen Schwimmbäder, Badeseen und Saunen wieder für alle Badegäste öffnen. Über die konkreten Öffnungstermine entscheiden die einzelnen Kommunen. Sie müssen über ein entsprechendes Hygienekonzept verfügen. Beispielsweise darf je 5 Quadratmeter Fläche nur ein Badegast eingelassen werden.

Die Stadt Kronberg im Taunus plant die Öffnung des Kronberger Waldschwimmbads zum Beginn der Hessischen Sommerferien am 04.07.2020. Bis dahin sollen alle erforderlichen Voraussetzungen für einen eingeschränkten Schwimmbadbetrieb geschaffen sein. 

Sport mit Körperkontakt

Amateur- und Freizeitsportler dürfen ab 11.06.2020 wieder Sportarten mit Körperkontakt ausüben. Dabei gilt eine Kontaktbeschränkung auf 10 Personen. Auch Wettkämpfe dürfen wieder stattfinden. Dies war bisher nur im Spitzensport erlaubt. Umkleidekabinen und Duschen in Sportanlagen dürfen unter Hygieneauflagen genutzt werden.

Regeln für Gottesdienste

Für Gottesdienste, Bestattungen und Trauerfeiern gilt aufgrund gehäufter Corona-Infektionen nach einem Gottesdienst in einer Baptistengemeinde in Frankfurt fortan, dass die Gemeinden nun verpflichtend Anwesenheitslisten führen und die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher aufnehmen müssen. 

Regelbetrieb an Grundschulen ab 22.06.2020

An den Grundschulen findet ab dem 22.06.2020 wieder täglich Unterricht für alle Kinder statt. Die Schulbesuchspflicht wird jedoch weiterhin ausgesetzt. Das bedeutet, dass Eltern die ihre Kinder aus Sorge vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus nicht in die Schule schicken möchten, ihr Kind weiterhin zuhause betreuen und unterrichten dürfen. Die Schulpflicht gilt nach wie vor.

An den weiterführenden Schulen wird der eingeschränkte Präsenzunterricht bis zu den Sommerferien fortgeführt. Über eine komplette Öffnung der weiterführenden Schulen nach den Sommerferien wird voraussichtlich im August entschieden werden.

Öffnung der Kitas im Regelbetrieb ab 06.07.2020

Ab dem 06.07.2020 sollen wieder alle Kita-Kinder in ihren Einrichtungen im Regelbetrieb betreut werden. Damit endet der aktuell geltende eingeschränkte Regelbetrieb. 

Kronberg im Taunus, 10.06.2020