Philosophenweg bleibt weiter geschlossen 


Aktuelle Information der Stadt Kronberg im Taunus im Zuge der Entwicklungen um COVID-19:

Im Zuge der Corona-Schutzmaßnahmen ist der öffentliche Philosophenweg im Bereich des Opel-Zoos temporär geschlossen. Aktuell gilt die Beschlusslage des Magistrats der Stadt Kronberg im Taunus, befristet bis zum 15.12.2020.

In einer Pressemitteilung vom 03.11.2020 fordert die Kronberger Wählergemeinschaft KfB den Bürgermeister der Stadt Kronberg im Taunus in seiner Funktion als städtische Ordnungsbehörde dazu auf, den Philosophenweg im Bereich des Opel-Zoos mit sofortiger Wirkung zu öffnen. Zur Begründung führt die KfB aus, dass die „Grundlage“ für die Schließung des Weges nicht mehr gegeben sei.

Mit der am 02.11.2020 in Kraft getretenen Landesverordnung im Rahmen der Corona-Maßnahmen müssen in ganz Hessen Freizeiteinrichtungen und auch Zoologische Gärten und zunächst befristet bis Ende November 2020 geschlossen bleiben. Da es durch die Schließung des Opel-Zoos keine Besucher des Tierparks mehr gäbe, die sich mit Passanten auf dem Philosophenweg begegnen könnten, bestehe kein Grund mehr, den Weg weiter für die Öffentlichkeit geschlossen zu halten, so die KfB.

Dieses Argument ist zu kurz gedacht, entgegnet Bürgermeister Klaus Temmen: „In ganz Hessen sind per Verordnung Zoologische Gärten geschlossen. Würden wir den Philosophenweg durch den Opel-Zoo öffnen, würden wir die Zielsetzung, Zoos zu schließen, um damit Kontakte zu minimieren, konterkarieren. Denn dies wäre geradezu eine Einladung an die Menschen in Hessen und darüber hinaus nach Kronberg im Taunus zu kommen und einfach auf dem Philosophenweg durch den Zoo zu wandern und sich Tiere anzusehen.“

Temmen weiter: „Dies war auch der Grund, warum der Philosophenweg durch den Opel-Zoo auch während des ersten Lockdowns im Frühjahr, als der Opel-Zoo schon einmal hatte schließen müssen, für die Allgemeinheit gesperrt wurde. Nur so konnte sichergestellt werden, dass über den Weg keine unkontrollierbaren Ansammlungen von Menschen, im Interesse des Infektionsschutzes, stattfinden. Diese Gründe sind unverändert.“

Der Bürgermeister erinnert daran, dass die Schließung in enger Abstimmung mit dem Hochtaunuskreis und dem Kreisgesundheitsamt erfolgt ist: „Das Ziel der vorübergehenden Schließung des Philosophenwegs war und ist die Einschränkung sozialer Kontakte zur Verhinderung der Weiterverbreitung des Corona-Virus.“

Eine Öffnung des Weges, dies betont Temmen, stünde diametral entgegen der vom Land verfügten verschärften Corona-Schutzmaßnahmen, die eine deutliche Reduzierung sozialer Kontakte zum Ziel hat. „Ich verweise auch auf die ausdrückliche Empfehlung des Kreisgesundheitsamtes, das die Schließung des Philosophenwegs weiterhin als geeignete Maßnahme zur Erfüllung der Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten sieht.“ Diese Bewertung, so der Bürgermeister weiter, habe das Kreisgesundheitsamt ihm auf erneute Nachfrage am 03.11.2020 nochmals ausdrücklich bestätigt.

Temmen: „Ich werde den Magistrat in seiner Sitzung am 09.11.2020 mit der Thematik befassen und empfehlen, die Sperrung aufgrund der vorgenannten Punkte, auch unter der neuen Verordnungslage, und wie am 26.10.2020 beschlossen, bis vorerst 15.12.2020 beizubehalten und dann neu zu entscheiden.“

Kronberg im Taunus, 04.11.2020