Weihnachtsmärkte für 2020 abgesagt


(Sachstand: 29.09.2020, 15.00 Uhr)

Aktuelle Information der Stadt Kronberg im Taunus im Zuge der Entwicklungen um COVID-19:

Die Stadt Kronberg im Taunus teilt mit, dass die traditionellen Weihnachtsmärkte in Kronberg und Oberhöchstadt aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht stattfinden werden. Dies ist das Ergebnis von Gesprächen mit dem Vereinsring Kronberg, Vereinsring Oberhöchstadt, den Partnerschaftsvereinen, dem Bund der Selbständigen (BdS) und anderen an den Märkten beteiligten Vereinen.

„Gemeinsam sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass die Weihnachtsmärkte in der bisherigen Form unter den geltenden Hygienebedingungen und Abstandsregeln nicht realisierbar sind. Dies gilt auch für eine reduzierte Version“, sagt Kronbergs Bürgermeister Klaus Temmen. Die für den 12./13. Dezember (Kronberg) und 19./20. Dezember (Oberhöchstadt) geplanten Weihnachtsmärkte werden daher abgesagt.

Auch in zahlreichen anderen Kommunen im Hochtaunuskreis sind Weihnachtsmärkte bereits abgesagt, wird über eine Absage nachgedacht und über mögliche Ersatzformate beraten.

„In Diskussion für Kronberg im Taunus ist derzeit ein vorweihnachtliches Adventstreiben, da der BdS und die Gastronomie Interesse bekundet haben an den Adventswochenenden an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet Weihnachtsmarktbuden nutzen zu wollen“, berichtet Temmen. Die Stadt Kronberg im Taunus werde diese Option prüfen. Die beiden Vereinsringe werden dazu das Interesse der Vereine an einer Beteiligung für ein solches Format abfragen. Sobald ein Ergebnis fest steht, wird die Stadt dazu berichten.

Kronberg im Taunus, 29.09.2020