Auf Spaziergänge im Feldberggebiet verzichten


Die extremen Wetterbedingungen im Feldberggebiet mit Schneebruch, Eisschlag und umgestürzten Bäumen haben die Straßenverkehrsbehörde des Hochtaunuskreises dazu veranlasst, in Absprache mit der Landespolizei, umfangreiche Straßensperrungen rund um das Feldbergareal zu verlängern.

Die Stadt Kronberg im Taunus weist darauf hin, dass die Zufahrt in Richtung Königstein-Falkenstein (Falkensteiner Stock) auf der B455 auch am kommenden Wochenende gesperrt sein wird. Anlieger sind von der Sperrung ausgenommen. Anwohner sollten ihren Personalausweis möglichst griffbereit haben, um sich entsprechend auszuweisen.

Ferner setzt die Ordnungspolizei der Stadt Kronberg im Taunus am Wochenende einen Bereitschaftsdienst ein, der die Zuwegungen entlang der B455 in den Wald auf Kronberger Gemarkung kontrolliert.

Wie der Taunus-Touristik-Service sowie der Naturpark Taunus bittet auch die Stadt Kronberg im Taunus darum, von Spaziergängen, Wanderungen und sportlicher Betätigung im Feldberggebiet abzusehen. Die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher kann im Augenblick auch auf den ausgewiesenen Wegen nicht gewährleistet werden. Die Stadt Kronberg im Taunus bittet vor dem Hintergrund der Sperrung von Zufahrten und insbesondere wegen der Gefahr des Schneebruchs im Wald auf den Besuch des Taunuswaldes zu verzichten. So können einige Bäume dem gefallenen Neuschnee aufgrund geschwächter Bruchfestigkeit nicht standhalten. Dabei brechen teils ausgetrocknete, angegriffene Äste unter der Last der schweren Schneedecke. Die umstürzenden Bäume und abbrechenden Äste werden so für Besucher des Feldberggebietes zur Lebensgefahr.

 

Kronberg im Taunus, den 07.01.2021