Magistrat empfiehlt Gebühren-Aussetzung


(Sachstand: 28.01.2021, 15.00 Uhr)                                 

Aktuelle Information der Stadt Kronberg im Taunus im Zuge der Entwicklungen um COVID-19:

Im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung des Corona-Virus sind die Erziehungsberechtigten aller Kindertagesstätten-Kinder in Hessen seit dem 16.12.2020 aufgerufen, ihr Kind nach Möglichkeit zu Hause zu betreuen und es nur im Notfall zur Betreuung in die Kita zu geben.

Der Magistrat der Stadt Kronberg im Taunus wird der Stadtverordnetenversammlung für deren kommende Sitzung am 18.02.2021 eine Regelung zum Beschluss vorschlagen, der die Aussetzung bzw. eine Gutschrift der Kita-Kostenbeiträge für Eltern vorsieht. Damit sollen Eltern finanziell entlastet, wenn sie die Betreuungseinrichtung, wie von der Landesregierung dringend empfohlen, nicht oder nur eingeschränkt nutzen.

Nach diesem Vorschlag erhalten die Eltern in der Zeit vom 16.12.2020 bis zum Ende des Kita-„Lockdowns“ für jeden Öffnungstag, an dem ihr Kind die Kita nicht besucht, den anteiligen Kostenbeitrag (Betreuung und Verpflegung) gutgeschrieben. Abgerechnet über die so „eingesparten“ Gebühren, wird nach dem Ende des Lockdown-Zeitraums.

Alle betroffenen Erziehungsberechtigten erhalten hierzu ein Info-Schreiben der Stadt Kronberg im Taunus. Es wird darum gebeten, die Leitungen der Kita über ihre Entscheidung bezüglich eines Aussetzens der Betreuung (monats- und/oder tagesweise) schriftlich zu informieren und nicht erst die Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung abzuwarten.

Schon jetzt gilt (unabhängig vom Beschluss der Stadtverordneten): Wenn Eltern gegenüber der jeweiligen Kita bis zum 04.02.2021 erklären, dass ihr Kind im gesamten Monat Februar (bzw. so lange die Empfehlung der Landesregierung gilt) die Einrichtung nicht besuchen wird, wird für diesen Monat kein Kostenbeitrag eingezogen. Endet der Kita-„Lockdown“ früher, werden die Beiträge für die restliche Zeit nacherhoben.

Über das Ergebnis der Abstimmung in der Stadtverordnetenversammlung werden die Eltern ebenfalls informiert.

Kronberg im Taunus, den 28.01.2021