Stadt hilft bei Online-Registrierung  


(Sachstand: 28.01.2021, 14.00 Uhr)                                 

Aktuelle Information der Stadt Kronberg im Taunus im Zuge der Entwicklungen um COVID-19:

Wie berichtet hat das Land Hessen Seniorinnen und Senioren ab dem 80. Lebensjahr angeschrieben und darüber informiert, dass seit dem 12.01.2021 Termine für Corona-Schutzimpfungen im Impfzentrum Frankfurt am Main vereinbart werden können und die Impfungen ab dem 19.01.2021 starten.

Die Stadt Kronberg im Taunus bietet für Kronberger Seniorinnen und Senioren ab dem 80. Lebensjahr Hilfestellung an, sollten diese Unterstützung bei der Online-Registrierung zur Terminvergabe benötigen.

Voraussetzung ist, dass die Person, die Hilfestellung benötigt, bereits über den erforderlichen Code für die Online-Terminvergabe verfügt und keine Hilfe in ihrem Verwandten- oder Freundeskreis finden kann. Der Code wird über die Hotline 116 117 vergeben.

Der städtische Fachbereich Soziales, Kultur und Bildung ist dann unter der Telefonnummer (06173)  703 1310 zu erreichen und unterstützt bei der Online-Registrierung. Unterstützung bietet auch der städtische Seniorenbeauftragte Ulrich Heinecke, der unter Telefon (06173) 61939 zu erreichen ist.

Ohne den Code kann die Stadt Kronberg im Taunus keine Hilfestellung leisten. 

Sobald auch das Impfzentrum in Bad Homburg (voraussichtlich in der ersten Hälfte im Februar) öffnet, wird die Stadt Kronberg im Taunus Transportmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren ab dem 80. Lebensjahr anbieten, die ihren Transport zum Impfzentrum nach Bad Homburg nicht selbst oder durch Angehörige koordinieren können. Die Vorbereitungen für dieses Angebot laufen. Weitere Informationen hierzu folgen.

Kronberg im Taunus, den 28.01.2021