Wegen steigender Inzidenz Veranstaltung am 11. September abgesagt

Ausbildungsbörse auf 2022 verschoben


(Sachstand: 06.09.2021, 15.30 Uhr)                                 

Aktuelle Information der Stadt Kronberg im Taunus im Zuge der Entwicklungen um COVID-19:

 

Die Stadt Kronberg im Taunus und der Bund der Selbständigen (BdS) haben die für Samstag, 11.09.2021, geplante Ausbildungsbörse 2021 abgesagt. Hintergrund der Entscheidung sind die aktuell steigenden Corona-Inzidenzzahlen.

 

„Wir möchten unsere Gäste und Teilnehmer der Ausbildungsbörse vor gesundheitlichen Gefahren schützten und bedauern diese Entscheidung zutiefst. Alternative Standorte, die wir gemeinsam gesucht haben, lassen eine Ausstellung in dieser Größe mit rund 20 Messeständen leider derzeit nicht zu“, sagt Heike Stein, städtische Gleichstellungsbeauftragte.

 

In der Planung ist nun ein Alternativ-Termin in 2022, und zwar in der Zeit der Projektwochen vor den Sommerferien. Den genauen Zeitpunkt wird die Stadt Kronberg im Taunus rechtzeitig mitteilen.

 

Am Dienstag, 28. September 2021, findet von 14 bis 17 Uhr in der Altkönigschule Kronberg, Le Lavandou-Straße 4, ein „MINT-Fachtag“ (MINT= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) statt. Schwerpunkt-Thema: „Die geschlechtergerechte Berufs- und Studienwahl“. Hierzu sind auch alle Aussteller/innen der Ausbildungsbörse mit eingeladen. Stadt und BdS bieten an, dort auch Flyer auszulegen.

 

Interessen melden sich bitte an bei der städtischen Gleichstellungsstelle unter Telefon (06173) 703 1040, E-Mail: gleichstellung@kronberg.de oder direkt bei der Altkönigschule.


Kronberg im Taunus, 06.09.2021