Kronberg reagiert auf Energiekrise – Ein Drittel Energieeinsparung

Saisonstart wird auf den 14. Mai verschoben 


Mit dem Kälteeinbruch Anfang April mit Außentemperaturen von bis zu minus 7 Grad und Schneefall mussten die Außenanlangen in Teilen wieder frostsicher gemacht werden, um keine großen arbeits- und zeitintensiven Schäden zu riskieren.

Vor diesem Hintergrund konnte die gesamte Badewassertechnik erst verzögert am 20. April in Betrieb gehen. Anschließend können witterungsverursachte und eventuell auftretende Defekte in der Technik lokalisiert und behoben werden.

Und erst danach ist die erforderliche Analyse des Badewassers zur Sicherstellung des hygienisch einwandfreien Badebetriebes möglich, die durch das Gesundheitsamt des Hochtaunuskreises durchgeführt wird. Erst mit Vorliegen der Analyseergebnisse wird der Schwimmbadbetrieb freigegeben, um eine Gefährdung der Gäste gänzlich auszuschließen.

Frühestens mit dem Vorliegen einer funktionsfähigen Anlage kann die Absorberanlage in Betrieb genommen werden und das Wasser mithilfe der Sonnenenergie von seiner Ausgangstemperatur von 13 Grad aufgeheizt werden.

Aufgrund der späten Kälteeinbrüche wäre die Richttemperatur des Beckenwassers zum 30. April nur unter dauerhafter Zuheizung durch den Gaskessel zu erreichen. Um den Auswirkungen des Krieges in der Ukraine Rechnung zu tragen und einen Beitrag zur Schonung der Gasreserven zu leisten, soll der Beginn der Schwimmbadsaison auf den 14. Mai 2022 verschoben werden, um die Aufheizung des Beckenwassers ausschließlich mit solarer Energie zu ermöglichen. Mit dieser Maßnahme kann nach ersten Schätzungen ca. 1/3 des gesamten Gasverbrauch eingespart werden.

Abgesehen von der Reaktion auf die kriegsbedingte Energiekrise soll die Freibadsaison wieder ohne Sonderregelungen auskommen.

„Nach zwei Jahren mit Hygienekonzept, Zeitfenstern und begrenzten Gästezahlen, bedingt durch die Corona-Pandemie steht nun eine hoffentlich reguläre Badesaison mit den bekannten Tarifen an. Somit sind auch wieder Tageskarten mit allen Tarifen, Zwölferkarten, sowie Dauer- und Familienkarten verfügbar“, verkündet Kronbergs Erster Stadtrat Robert Siedler.

Während der Corona-Saisons erprobt und bewährt hat sich das Online-Angebot. So wird es auch weiterhin möglich sein, Tickets online unter www.kronberg.de zu erwerben. Der Online-Ticketshop wird eine Woche vor Saisonstart geöffnet. Die Tages- und Zwölferkarten können sowohl online im Webshop, als auch am Kassenautomaten in bar und mit EC-Karte erworben werden.

Dauer- und Familienkarten sind ab 14. Mai 2022 direkt an der Schwimmbadkasse erhältlich. Um die Bargeldbestände in der Schwimmbadkasse zu reduzieren erfolgt die Bezahlung der Dauer- und Familienkarten ausschließlich mit EC-Karte.

Die Gastronomie im Waldschwimmbad ist wie gewohnt geöffnet und Dauerkabinen (150 Euro) sind wieder buchbar.

Die Eintrittspreise bleiben unverändert.


Die Tarife:

Einzelticket
Frühschwimmertarif Erwachsene, ab 6.30 Uhr:                                                        8,00 EUR
Frühschwimmertarif ermäßigt, ab 6.30 Uhr
(Kinder und Jugendliche 6 bis 18 Jahre, Studenten, Auszubildende sowie
Behinderte mit Schwerbehindertenausweis Behinderungsgrad ab 50%):           4,00 EUR
Tagestarif Erwachsene:                                                                                                  6,00 EUR
Tagestarif ermäßigt (Kinder und Jugendliche 6 bis 18 Jahre, Studenten,
Auszubildende sowie Behinderte mit Schwerbehindertenausweis
Behinderungsgrad ab 50%):                                                                                         3,00 EUR
Tagestarif Senioren ab 65 Jahre (ab 8 Uhr):                                                               5,00 EUR
Abendtarif (ab 18 Uhr):                                                                                                 3,00 EUR

Zwölfer-Ticket
Frühschwimmertarif Erwachsene, ab 6.30 Uhr:                                                      80,00 EUR
Frühschwimmertarif ermäßigt, ab 6.30 Uhr
(Kinder und Jugendliche 6 bis 18 Jahre, Studenten, Auszubildende sowie
Behinderte mit Schwerbehindertenausweis Behinderungsgrad ab 50%):         40,00 EUR
Standarttarif Erwachsene, ab 8 Uhr:                                                                         60,00 EUR
Standarttarif ermäßigt, ab 8 Uhr:
(Kinder und Jugendliche 6 bis 18 Jahre,
Studenten, Auszubildende sowie Behinderte mit Schwerbehindertenausweis
Behinderungsgrad ab 50%):                                                                                        30,00 EUR
Standardtarif Senioren ab 65 Jahre (ab 8 Uhr):                                                        50,00 EUR

Dauerkarte
Saisonticket Frühschwimmer Erwachsene, ab 6.30 Uhr:                                      160,00 EUR
Saisonticket Frühschwimmer ermäßigt, ab 6.30 Uhr
(Kinder und Jugendliche 6 bis 18 Jahre, Studenten, Auszubildende sowie
Behinderte mit Schwerbehindertenausweis Behinderungsgrad ab 50%):          80,00 EUR
Saisonticket Erwachsene, ab 8 Uhr:                                                                         120,00 EUR
Saisonticket ermäßigt, ab 8 Uhr
(Kinder und Jugendliche 6 bis 18 Jahre, Studenten, Auszubildende sowie
Behinderte mit Schwerbehindertenausweis Behinderungsgrad ab 50%):          60,00 EUR
Saisonticket Senioren ab 65 Jahre (ab 8 Uhr):                                                         100,00 EUR

Familienkarte
Familien-Saisonkarte Frühschwimmer mit mind. 1 Kind (ab 6.30 Uhr):            320,00 EUR
Familien-Saisonkarte mit mind. 1 Kind (ab 8 Uhr):                                                240,00 EUR