Kronberg: Tages-Verbrauch liegt über der 4000er Marke

Wasserampel auf „Gelb“


Die Stadt Kronberg im Taunus hat die „Wasserampel“ am heutigen Mittwoch, 11.05.2022, auf „Gelb“ gestellt. Damit wird die die Bevölkerung zum Wassersparen aufgefordert.

Der Trinkwasserverbrauch liegt aktuell deutlich über dem Durchschnittsverbrauch und kann nur durch einen hohen Bezug von Fremdwasser sichergestellt werden.

Ursächlich für die Änderung des Status sind deutlich gestiegene Wasserverbräuche im Kontext mit der trockenen Witterung der vergangenen Tage. So haben die Stadtwerke in den letzten Tagen Wasserverbräuche mit über 4000m³ Wasser am Tag verzeichnet.

Dies bedeutet der Status „Gelb“:

Die Verbraucher sind aufgefordert absolut sparsam mit dem Trinkwasser umzugehen.

Die Garten-/Rasenbewässerung ist auf maximal 2 Bewässerungsvorgänge wöchentlich einzuschränken.

Alle Grundstückseigentümer/Mieter mit geraden Hausnummern sind gebeten, diese Bewässerungen lediglich an geraden Kalendertagen vorzunehmen, entsprechend sollten Grundstückseigentümer/Mieter mit ungeraden Hausnummern ihre Bewässerung nur an ungeraden Kalendertagen vornehmen.

Damit tragen alle Anschlussnehmer gemeinsam zu einer gleichmäßigeren Belastung des Trinkwassernetzes und zu einer Verminderung der Spitzenverbräuche bei. 

Es ist ferner kein Trinkwasser zum Waschen von Fahrzeugen oder zur Reinigung von Gebäuden, Terrassen etc. zu verbrauchen. Die Befüllung oder auch Nachspeisung von Pools, Zisternen usw. ist ebenfalls zu unterlassen.

Dringend notwendige größere Trinkwasserentnahmen sind mit dem Wasserwerk der Stadt abzustimmen!

Seit der Einführung der „Wasserampel“ auf der Internetseite der Stadt Kronberg im Taunus (www.kronberg.de) im September 2019 informieren die Stadtwerke Kronberg tagesaktuell über die Trinkwassersituation der Stadt und den bedarfsgerechten Umgang mit dem Lebensmittel Trinkwasser.

„Grün“, „Gelb“ und „Rot“ – die „Wasserampel“ zeigt den Bürgerinnen und Bürgern sowie Kronberger Unternehmen an, wie es um die aktuelle Trinkwassersituation der Stadt bestellt ist und ob bei der Verwendung von Trinkwasser Einschränkungen zu beachten sind.

Kronberg im Taunus, 11.05.2022