Aufgaben

/ Integrationsfachdienst (IFD), Beratungsdienstleistungen

Leistungsbeschreibung

Der IFD unterstützt schwerbehinderte Menschen und ihre Arbeitgeber:

  • Bei individuellen Fragen zu Krankheit, Behinderung und beruflicher Rehabilitation
  • Mit Informationen und Hilfen zur beruflichen Integration
  • Bei Über- und Unterforderung am Arbeitsplatz
  • Bei Konflikten und Problemen, die sich auf das Arbeitsleben auswirken
  • Durch Information und Beratung von Vorgesetzten und Kollegen
  • Bei Bedarf durch Beratung mit Gebärdensprachkompetenz
  • Bei allen Fragen zum Thema Behinderung im Arbeitsleben
     

An wen muss ich mich wenden?

Landeswohlfahrtsverband Hessen, Fachbereich Behinderte Menschen im Beruf/Integrationsamt
 

Welche Unterlagen werden benötigt?

Mitteilung an das Integrationsamt, Schwerbehindertenausweis oder Gleichstellungsbescheid der Agentur für Arbeit

Welche Gebühren fallen an?

Keine

Rechtsgrundlage

Was sollte ich noch wissen?

Siehe dazu auch  Faltblatt 7, Berufliche Integration, Beratung und Vermittlung durch Integrationsfachdienste

Die Stadt Kronberg im Taunus verwendet Cookies, um das Internetangebot bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK