Museum Stadtgeschichte

Das von der Stiftung Burg Kronberg betriebene Stadtmuseum geht auf die Initative des Vereins für Geschichte zurück, der es konzipiert und mit finanziellen Mitteln von Stadt und Hessischem Museumsverband in mehreren Abschnitten eingerichtet hat.

Die Abteilung "Raus aus den Mauern", die sich mit Aspekten der Stadtgeschichte im 19. Jahrhundert befasst, wurde 2001 anlässlich der 100. Wiederkehr des Todestags der Kaiserin Friedrich eröffnet.

In zwei weiteren Räumen weden die bauliche und politische Entwicklung der Stadt und die Lebensverhältnisse der Bürger beleuchtet. Beispiele für traditionelles Kronberger Handwerk finden sich ebenso wie Objekte zum Wirken des "Obstpfarrers" Johann Ludwig Christ. 

Die Stadt Kronberg im Taunus verwendet Cookies, um das Internetangebot bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK