Pfarrer-Christ-Obstwiese

 

Zur Erinnerung an den "Obstpfarrer" Johann Ludwig Christ, der von 1786 bis zu seinem Tod 1813 als Oberpfarrer der evangelisch-lutherischen Gemeinde in Kronberg lebte und der Kronberg zu einem Zentrum des Obstbaus entwickelt hat, wurde die Pfarrer-Christ-Obstwiese als "Denkmal im Grünen" eingeweiht. Zwischen alten Mirabellenbäumen und neu gepflanzten historischen Obstsorten führt ein Lehrpfad, der Stationen aus dem Leben und das vielfältige Wirken des Pfarrers Christ schildert. Die Zusammenarbeit vieler Beteiligter hat dieses Projekt zum Erfolg geführt: Der Arbeitskreis Streuobstwiesen Kronberg unter Federführung des städtischen Umweltamtes und der Regionalpark Rhein Main. 

Die Pfarrer-Christ-Obstwiese liegt am Geiersbergweg auf dem "Pfarrer-Christ-Rundweg", der Teil der Regionalparkroute "Von der Nidda zum Opel-Zoo" ist.

Aus Anlass seines 200. Todestages am 19. November 2013, stellen wir eine digitalisierte Fassung der Ausstellungstafeln auf dieser Seite zur Verfügung. Sie erreichen sie über die Links in der rechte Spalte. Einen Besuch auf der Pfarrrer-Christ-Obstwiese und dem Wildobstpfad, der sie mit der Erlebnis-Obstwiese verbindet, sollten Sie sich dennoch nicht entgehen lassen!

AUSSTELLUNG - Johann Ludwig Christ (1739-1813)

Konzeption, Text und Gestaltung:
© Martina Westenberger 2007
Text:
© Ute Straub 2007

Die Stadt Kronberg im Taunus verwendet Cookies, um das Internetangebot bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK