Fazit nach dem Rennen vom 1. Mai: Vollsperrung der Rennstrecke ist problematisch

Zahlreiche Radsportfans haben am 1. Mai 2018 den Radklassiker „Eschborn-Frankfurt“ verfolgt, insbesondere auch in Kronberg im Taunus. So führte in diesem Jahr wieder ein Teil der Rennstrecke durch das Stadtgebiet.

Dabei wurde die Rennstrecke seitens des Veranstalters und per Anordnung des Regierungspräsidiums Darmstadt in diesem Jahr erstmals voll gesperrt. In Kronberg im Taunus gab es insgesamt drei Schleusungsstellen, an denen zu stark eingeschränkten Zeiten allgemeine Verkehrsteilnehmer die Strecke passieren konnten.

In einer Nachbetrachtung zieht die Stadt Kronberg im Taunus ein Fazit zur mit dem Radrennen verbundenen Vollsperrung:

„Das Radrennen ist eine tolle Veranstaltung, allerdings sorgte die erstmals mit dem Rennen einhergehende Vollsperrung der Rennstrecke am Tag des Rennens für erhebliche Unmutsäußerungen seitens der Verkehrsteilnehmer, die durch die Vollsperrung deutliche Einschränkungen erfuhren.

Außerdem war es für die Stadt Kronberg im Taunus nicht möglich eine ausreichende Anzahl an Streckenposten für eine Vollsperrung zu stellen. Die Bereitstellung von weiteren Streckenposten per Ersatzanforderung beim Veranstalter konnte vom Veranstalter nicht bedient werden, da dieser selbst über keine Reserven mehr verfügte.  

Fazit: Die Restriktionen für Verkehrsteilnehmer in der Form vom 1. Mai 2018 sind aus der Sicht der Stadt Kronberg im Taunus deutlich zu hoch, was in der Konsequenz die Akzeptanz des Radrennens bei unseren Bürgerinnen und Bürgern spürbar hat sinken lassen. Die Stadt Kronberg im Taunus wird, insbesondere auch im Hinblick auf künftige Rennen am 1. Mai, die Thematik mit dem Veranstalter erörtern. Eine Öffnung der Strecke für allgemeine Verkehrsteilnehmer zwischen den einzelnen Rennen – wie in den vergangenen Jahren praktiziert – sollte möglich sein. Diese Lösung gaben viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kronberg im Taunus als akzeptablen Weg an. 

Der Magistrat der Stadt Kronberg im Taunus

Klaus E. Temmen                                

Bürgermeister                            

Die Stadt Kronberg im Taunus verwendet Cookies, um das Internetangebot bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK