Foto: Elvira Sittinger liest aus „Kleiner großer Henry“

Vorlesetag: Städtische Bedienstete lesen für Grundschüler

Am 15. bundesweiten Vorlesetag, der immer am dritten Freitag im November stattfindet, hat sich in diesem Jahr auch wieder die Stadt Kronberg im Taunus beteiligt.

Dazu hatte das Team der Stadtbücherei verschiedene Leseecken in der Stadtbücherei eingerichtet, in denen Mitglieder der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Kindern der Kronberger Kronthal-Schule Kurzgeschichten aus verschiedenen Kinderbüchern (u.a. „Das große Pferderennen“, „Mit Papa im Zoo“, „Ein Hund namens Bär“) vorlasen.

Der bundesweite Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands. Der Bundesweite Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am Lesen wecken. Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich, wie schön und wichtig Vorlesen ist. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

Die Vorleserinnen und  Vorleser 2018:

Marion Bohn-Eltzholtz, Andreas Bloching, Mandy Gerhmann, Kolja Giershausen, Angelika Hartmann, Antje Hofmann, Volker Humburg, Susanna Kauffels, Gabriele Krieger, Bastian Pfaff, Yvonne Richter, Thomas Schäfer, Dana Schmidt, Elvira Sittinger, Dorotheé Starke, Heike Stein, Renate Steyer, Liane Teichmann, Hurshida Umarjonova, Nico Zubrod.

Stadtverwaltung Kronberg im Taunus

Andreas Bloching

Stabsstelle Medien & Wirtschaftsförderung

Die Stadt Kronberg im Taunus verwendet Cookies, um das Internetangebot bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK