Starke Stücke in der Stadtbücherei

Eine Bibliothek in der Bibliothek bildete die Kulisse für das Theaterstück „Verloren“ der belgischen Kompanie Kopergietery in der Stadtbücherei Kronberg. 

Die mal nachdenkliche, mal komische Geschichte von Verlust und Trost in Büchern und durch Geschichten und Worte berührte die großen und kleinen Zuschauer dieser Vorstellung für Familien. Sie war der Auftakt der diesjährigen Aufführungen im Rahmen des Theaterfestivals für junges Publikum unter dem Dach der Kulturregion FrankfurtRheinMain, für Kronberg organisiert vom städtischen Kulturreferat in Zusammenarbeit mit dem Kronberger Kulturkreis.

Die Vorschulkinder aller Kronberger Kindertagesstätten erlebten „Frau Meier, die Amsel“, gespielt vom Theater Zitadelle aus Berlin. Die fantasievolle Geschichte von Angst und wie man sie überwindet, wurde von den Schauspielern im Wechsel mit Puppenspiel erzählt.

Dank der finanziellen Unterstützung durch die Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung sowie die Marguerite von Grunelius-Stiftung war es auch in diesem Jahr wieder möglich den Vorschulkindern begleitende Workshops mit Theaterpädagogen anzubieten.

Stadtverwaltung Kronberg im Taunus

Stabsstelle Medien & Wirtschaftsförderung

Die belgische Kompanie Kopergietery bei ihrem Auftritt in der Stadtbücherei.

VON LINKS: CHRISTINE VERHEYDEN UND AUDREY DERO.

Die Stadt Kronberg im Taunus verwendet Cookies, um das Internetangebot bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK