Trauer um Horst van Heukelum

Die Stadt Kronberg im Taunus trauert um Horst van Heukelum, der am 18.01.2019 und im Alter von 92 Jahren verstorben ist.

Horst van Heukelum, geboren am 08.11.1926 in Bremerhaven, war von 1968 bis 1972 Mitglied der Schönberger Gemeindevertretung in der damals noch selbständigen Gemeinde Schönberg. Von 1992 bis 2006 war er Mitglied des Ortsbeirats Schönberg in der Stadt Kronberg im Taunus. Dabei fungierte Horst van Heukelum von 2001 bis 2006 als stellvertretender Ortsvorsteher.

Nach seiner Lehre und der ersten festen Anstellung bei der „Deutsche Nordsee Hochseefischerei“ in Bremen bildete sich Horst van Heukelum von 1953 bis 1958 an der Akademie für Gemeinwirtschaft und dann an der Universität in Hamburg zum Diplom-Betriebswirt weiter. Hier legte er den Grundstein für seine spätere berufliche Karriere, die ihn zunächst als Wirtschaftsprüfer zur Allgemeinen Treuhandgesellschaft und dann 1963 zur Bank für Gemeinwirtschaft von Frankfurt am Main führte, wo er zunächst Abteilungsleiter fungierte und  schließlich 1967 in den Vorstand der Bank berufen wurde.

Von 1974 bis 1979 war Horst van Heukelum Vorstandsvorsitzender der „co op AG“, von 1979 bis 1995 als Berater für die Bank für Gemeinwirtschaft tätig.

Nachdem er 1967 nach Kronberg im Taunus gezogen war, begann 1968 als Mitglied der Schönberger Gemeindevertretung sein politisches Wirken in Schönberg, respektive Kronberg im Taunus. Ferner setze er sich in der Kronberger Vereinswelt ein und wirkte viele Jahre als Vorstandsmitglied in der Kronberger Museumsgesellschaft, dabei zeitweise auch als stellvertretender Vorsitzender.

Kronbergs Bürgermeister Klaus Temmen würdigte das Engagement Horst van Heukelums für Schönberg und Kronberg. „Horst van Heukelum hat sich viele Jahre uns insbesondere für das Gemeinwohl der Gemeinde Schönberg und später das Gemeinwohl der Gesamtstadt Kronberg im Taunus eingesetzt. Unsere Gedanken sind in diesen Tagen und Stunden bei den Angehörigen, denen unser tiefes Mitgefühl gilt. Wir werden Horst van Heukelum ehrendes Andenken bewahren.“

Der Magistrat der Stadt Kronberg im Taunus

Klaus E. Temmen                                

Bürgermeister

Aktuelle Pressemitteilungen
Die Stadt Kronberg im Taunus verwendet Cookies, um das Internetangebot bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK