Kronthal

Kronthal

Das Kronthal mit der Kuranstalt des Dr. Küster, rechts. In der Mitte das Kurhaus von Osterrieth.


Der Arzt Dr. Ferdinand Küster war 1818 als Medizinalrat für das Amt Königstein nach Kronberg versetzt worden. Er entdeckte durch einen Selbstversuch die heilende Wirkung der Quellen im Sauerbornstal und richtete 1826 dort einen zunächst provisorischen Kurbad-Betrieb ein, bis er 1833 ein festes Badehaus mit Gastzimmern bauen lassen konnte.
Konkurrenz bekam Küster durch den Kaufmann Osterrieth, der durch den "Kronthaler Actien-Verein" ein großes Kurhotel erbauen ließ, ohne jedoch ausreichende Quellen für einen Kurbetrieb zu haben. Der von der
Aktiengesellschaft geprägte Name Kronthal wurde allgemein für das Tal übernommen.

Einige Jahre florierte der Kurbetrieb, ein expandierendes "Bad Kronthal" konnte sich angesichts der mondänerern und erreichbarer gelegenen Konkurrenz in der Region nicht dauerhaft etablieren. Auseinandersetzungen mit der Stadt Kronberg und deren Desinteresse am Erfolg von Dr. Küsters Kurbetrieb hatte ebenfalls dazu beigetragen. 1845 verkaufte die Aktiengesellschaft ihr Kurhaus, das als bloße Gastronomie weitergeführt wurde. Nach Dr. Küsters Tod 1854 wurde der Badebetrieb zunächst von seiner Tochter Anna weitergeführt, 1872 schließlich aufgegeben.

Seit 1875, mit Unterbrechungen, wurde nur mehr das Wasser von verschiedenen, konkurrierenden und einander nachfolgenden, Abfüllbetrieben vermarktet. Im Jahr 2005 wurde die Abfüllung des Kronthaler Wassers endgültig eingestellt.
Das ehemalige Kurhotel wurde 1890 bis 1897 Sitz des Victoria-Pensionates unter der Schirmherrschaft der Kaiserin Friedrich. Danach wieder Gastronomie, diente es im Ersten Weltkrieg als Lazarett und anschließend der Unterbringung der französischen Besatzungstruppen, nach deren Abzug es um 1925 abgerissen wurde.
Von der Regionalpark Schwalbach-Kronberg GmbH wurde das Kronthal landschaftsgärtnerisch gestaltet und 2008 als "Quellenpark Kronthal" Teil der Regionalparkroute.

1
true

Eintrittskarte für Medizinalrath Küster zu einem Kongress 1852.

"Kronthaler Natürliches Mineral-Wasser"
um 1900


Zurück zu:

Unter Nassau